Top 10

Hier führe ich 10 Punkte auf, die als Indizienkette mehr als genügen, die Apollo Mondlandungen als nur vorgetäuscht zu entlarven. Ich stelle diese 10 Punkte als Übersicht dar. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den anderen Seiten dieser Homepage.

1  Alle Bilder der Landeszene stammen aus einem Studio
Im folgenden Bild steht der Astronaut, der das Bild aufgenommen haben soll, neben seinem eigenen Schatten.
image-8293352-AS11-40-5961.jpg
AS11-40-5961
Hier wurde nicht nur kosmetisch retuschiert.  Dieses Bild ist ganz anders aufgenommen als berichtet:  zuerst wurde ein Foto gemacht, dann ein seitlicher Ausschnitt gewählt und erst dann konnten die Fadenkreuze angebracht werden.
Da das Foto zu den anderen Fotos passt, stammen alle vom gleichen Ort, und dieser Ort ist eben das Studio.

2  Das Live-Video stammt auch aus dem Studio
image-276707-Video_1a.jpg
Der Horizont liegt rechts derart tief, dass dahinter weitere Mondlandschaft sichtbar sein müsste. Man schaut hier an die schwarze Wand des Studios.


3  Van Allen Gürtel und  Kosmische Strahlung
Der Van Allen Gürtel und die kosmische Strahlung in Höhen > 500 km bilden auch heute noch unüberwindbare Hindernisse für die bemannte Raumfahrt.


4  Rakentenbasierte Landungen auf der Erde klappten erstmals 2015.
Auf dem Mond soll’s problemlos abgelaufen sein. Ein einziger Test auf der Erde genügte:

image-8344661-LLRV_Crash.jpg

5  Rückstart vom Mond
Der Triebwerkstrahl hätte beim Rückstart den unteren Teil des LMs getroffen und hätte gleich zu Beginn, da er nicht entweichen konnte, auch den unteren Teil der Aufstiegsstufe verbrannt. Wohl deshalb wurde bei den Rückstarts nie ein Feuerstrahl gezeigt.


6  Die Aufstiegsstufe soll nach 3 h 41 Min am CSM angedockt haben
Bis 2013 dauerte es 50 h bis zum Andocken an der ISS; dann erstmals dank Radarunterstützung 6 h.


7  Ungebremster Wiedereintritt in die Erdatmosphäre mit 11 km/s
Die Bahngeschwindigkeit eines erdnahen Satelliten ist 8 km/s. Das Space Shuttle und andere Satelliten treten mit weniger als 8 km/s in die Erdatmosphäre ein.


8  Nach-dem-Flug-Pressekonferenz
image-6554961-PressConference.jpg
9  Laserentfernungsmessungen zum Mond
Die erwartete Verstärkung durch die Retroreflektoren konnte nie gemessen werden.  Wahrscheinlich gibt es also gar keine Reflektoren auf dem Mond.


10  Rede von Neil Armstrong beim 25. Jahrestag
Armstrong sagte, die Wahrheit sei unter Schutzschichten verborgen, die es zu entfernen gäbe.